Benutzerkonto erstellen
Rechentechnische Sammlung

Geleitwort des Rektors

Die Wissenschaftlichen Sammlungen an den Universitäten dienen der wissenschaftlichen Forschung und akademischen Lehre. Sie stellen aber auch wertvolle Ressourcen für die Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte in der Öffentlichkeit dar. Der Wissenschaftsrat hat deshalb im Januar 2011 in seinen Empfehlungen zu den wissenschaftlichen Sammlungen nicht nur deren künftige Entwicklung als „Forschungsinfrastrukturen“ empfohlen, sondern auch verbesserte Nutzungsmöglichkeiten. Die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald verfügt über 5,74 Millionen Einzelobjekte in 16 wissenschaftlichen Sammlungen. Ob wissenschaftlich wertvolles Typusmaterial wie der Dinosaurier EMAUsaurus ernsti, ob Primatenschädel aus der Anatomie oder der kunstvoll gewirkte Croy-Teppich und die beduinische Kaffeekanne – alle sind materielle Zeugnisse der Greifswalder Wissenschaftsgeschichte. Seit 2010 fördert die Universitätsleitung ein interdisziplinäres Projekt zur Digitalisierung der wissenschaftlichen Sammlungen der Universität Greifswald. Die ersten Projektergebnisse präsentiert dieser im Aufbau befindliche Webauftritt. Erstmals werden fachübergreifend Sammlungsstücke der Geistes- und Naturwissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt-Universität gemeinsam im Netz veröffentlicht.

Willkommen im digitalen Schauhaus für die universitären Sammlungen!

Prof. Dr. Rainer Westermann
Rektor